Sonntag, 12. Juni 2011

Eine Tasche und die Geschichte vom Rucksack....

Da ich im Augenblick alle Hände voll an meinen Baustellen habe, die kaum fotogen sind, denn wer fotografiert schon gerne Baugruben....,zeige ich heute eine Tasche, die schon vor ewigen Zeiten entstand, aber immer die Kamera erfolgreich meiden konnte.SONY DSC
Die Tasche hat eine "gemüsige" Vorseite und eine "blumige " Rückseite mit Husqvarna Motiven, entworfen von Kaffe Fassett.SONY DSC
Eigentlich ganz treffend, weil wohl Vieles im Leben zwei Seiten hat, wendbar ist und eine gewisse Balance von uns fordert. So, wie eine Waage, die nur "Gegensätze" in Balance bringen kann.
Ich glaube, es geht dabei darum, wie wir unseren Rucksack, tragen
Als WURUM- Rucksack oder als DARUM- Rucksack. In beiden befinden sich ähnliche Lasten, erfahren aus Leid, Elend, Schmerz, Verlust, Unrecht und Enttäuschung....
ABER:
Den Warum- Rucksack trägt man vor sich her, er liegt  wie ein Stein, schwer auf der Brust, nimmt  den Atem. Er beugt den Rücken, man läuft krumm von seinem schweren Gewicht und sieht nur ein paar Schritte voraus als staubigen Weg. Auch schaut man ständig in ihn hinein, kramt darin herum und fragt sich ständig, WARUM ich, WARUM passiert das mir, warum bin ich nicht glücklich, bin ich krank, wird mir das angetan?
Den DARUM- Rucksack dagegen, den trägt man auf dem Rücken, er richtet auf, man stellt sich seiner Last entgegen, das Gesicht nach vorne gewandt, sieht man die Weite eines Weges und einen Horizont, den es zu erreichen lohnt.
Der DARUM -Rucksackträger fragt nicht nach dem WARUM, er sucht die Ursache, DARUM bin ich hier, DARUM mache ich diese Erfahrung, auch wenn sie schmerzhaft ist. DARUM bin ich, wie ich bin, als Mensch allein, aber nie einsam.
Der DARUM-Träger hat seine Last immer hinter sich, ein WARUM -Träger schleppt die Last stets vor sich her, trägt sie nah am Herzen gewickelt in ein Tuch, gewoben aus Selbstmitleid, Verbitterung, Unzufriedenheit und Neid.
Im WARUM-Rucksack tummeln sich Vorwürfe eines armen ICH, im DARUM-Rucksack dagegen, tummeln sich Vorschläge eines reichen WIR.
Jeder hat seinen Rucksack zu tragen, es ist an uns zu entscheiden wo und auf welche Weise.
In diesem Sinne möchte ich mich für all das bedanken, was mir meine Leser in den letzten Wochen und Monaten gegeben haben, nicht nur Kommentare und liebe Worte per Mail, aber auch kluge Antworen auf die vielen DARUM`S.
Fadenstille

33 Kommentare

  1. Wunderschöne Farben hast Du für die Stickereien ausgesucht - und auch den Futterstoff finde ich begeisterungswürdig - ergo rundum eine tolle Tasche!
    Greets,
    Liese
    *die sich den 'Rest' durch den Kopf gehen lässt*

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anett,
    vielen Dank für die treffende Worte, man erkennt sich mal da und mal da.
    Die Tasche ist sehr schön, auch der Futterstoff ist klasse.
    ♥lichen Gruß
    Bine

    AntwortenLöschen
  3. ohhhh.. das Ausatmen, das dem Lesen deiner Worte folgte, war ein intensives, langes .. so berührende Worte

    Ich danke dir dafür

    bittersüsse Grüsse
    Rina

    AntwortenLöschen
  4. Ich möchte mich bei Dir bedanken für die treffenden Worte, die Du in Deinem Post gefunden hast. Zur Zeit bin ich viel am überlegen und Dein Post hat mir in einigen Sachen die Augen geöffnet. Zur Zeit stehe ich an Weggabelungen, wo Entscheidungen getroffen werden müssen, aber es fällt mir jetzt leichter die Entscheidungen zu treffen, denn ich weiß ich bin nicht allein.

    Danke, liebe Grüße Lydia ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  5. Eine wunderschöne Geschichte, die ich mir auf die Fahne schreibe!

    Besser und treffender geht nicht!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Nur gut, dass die Tasche sich jetzt nicht mehr vor dem Fototermin drücken konnte! War ja schade, dass sie uns solange verborgen blieb!

    Und aufgrund deiner Worte, weiß ich jetzt warum ich so selten mit Rucksack gehe. Ich will einfach keine Last mehr tagen. Die, die mich nach vorne zieht schon gar nicht. Davon hatte ich während der Trennung von meinem Mann genug. Und die, die mich aufrecht gehen lässt?! Ich weiß nicht! Lieber nicht. Zur Zeit gehts mir nämlich rundherum richtig gut!

    Ich wünsche dir morgen nioch eionen schönen Feiertag bei hoffentlich wunderbarem Wetter!
    Liebe Grüße schickt dir Marion

    AntwortenLöschen
  7. Danke für deinen schönen Blog. Es ist für mich immer etwas besonderes, wenn du einen Post hast.

    Liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anett
    deine Worte regen immer wieder zum Nachdenken an,
    dafür Danke ich dir, oft rennt man mit Scheuklappen durch die Gegend

    ich bin mehr die sagt *Darum* :-)

    herzliche Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Il est Magnifique Anett,Oh c'est un très beau cadeau estival comme toujours J'♥ ♥♥
    beaucoup

    AntwortenLöschen
  10. wow ... wie treffend du immer alles auf den Punkt bringst und elegant in Worte fassen kannst *bewunder* ... ich bin da eher so ein oller Poltertoffel ... ist halt so und fertig *lach* ... aber warum? halt darum *grins*

    Die Tasche ist auch wieder wunderschön ... einfach perfekt ... warum? weil Anett ... darum *breitgrins*

    LG und noch ein schönes Rest-Pfingsten
    biene

    AntwortenLöschen
  11. Danke für deinen schönen Blog, ich freue mich immer sehr bei dir vorbeischauen zu dürfen.

    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  12. Eine wunderschöne Tasche hast du da zu zeigen!
    Sehr treffend mit dem Rucksack!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  13. Danke für diese Geschichte - so zutreffend!!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  14. suuuuuuuuuuper gute Idee mit den zwei Seiten,und das schöne Futter dazu echt klasse.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Anett,
    vielen Dank für Deine Rucksack-Ausführungen, die sehr treffend sind.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Pfingsttag, genieß den Sommer und sei ganz lieb gegrüßt
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Anett,

    ich schaue imemr mal wieder in Dein Blog und binimmer wieder fasziniert von den schönen Dingen, die bei Dir entstehen....und Deine Worte heute haben mich sehr berührt, vielen lieben Dank dafür....

    AntwortenLöschen
  17. liebe Anett,
    deine Tasche gefällt mir sehr, ich liebe ja auch beides, Gemüse und Blumen und in meinem Garten wuchs das alles zusammen in einem Beet...

    und deine Worte bringen es auf den Punkt liebe Anett, wie immer so schön geschrieben, vielen Dank dafür, sie sind eine stetige Anregung für mich...

    liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Anett, zur Tasche gibt es nur EIN Wort zu sagen: "Wunderschön!"
    Es muss schon eine besondere Maschine sein, mit der Du die tollen Stickereien machst.

    Treffend, die Erklärung zum Warum- und Darum-Rucksack. Sicher ist es nicht schlecht auch nach dem Warum zu fragen. Nur sollte man es nicht voller Selbstmitleid tun, sondern, um sich manche Dinge bewusst zu machen. Im Annehmen und Bessermachen liegt die Verwandlung. Nichts geschieht hier ohne Sinn!

    Ich wünsche Dir einen schönen Pfingstmontag!

    Herzlichst, Gisela

    AntwortenLöschen
  19. Ich sitze hier gerade mit Gänsehaut.
    Du hast das so wunderschön geschrieben.

    LG Moni

    AntwortenLöschen
  20. Anonym12:18

    DANKE!
    Du kannst nicht erahnen, wie gut mir Deine Worte tun! Momentan ist es schwer, die DARUM-Seite zu erkennen. Zuviel befindet sich auf der WARUM-Seite. Aber vielleicht ist das ja ein Weg... gegenüberstellen..
    Vielen lieben Dank dafür!
    Carola

    AntwortenLöschen
  21. Am liebsten mag ich die Momente, wenn ich es schaffe beide Rucksäcke abzuwerfen und einfach nur alles sein zu lassen wie es ist! Ohne zu fragen. Einfach "LASSEN" und "SEIN"! Aber das geht nicht immer und ich befürchte Hormone spielen auch eine nicht zu kleine Rolle dabei :-)
    Bei der Tasche mag ich die Blumenseite lieber, wunderschön!
    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Anett, da hast Du was Wahres geschrieben - aber den für mich besten Beitrag hat meine "Vor-Posterin" dargelegt....liebe Susanne, Du hast mir aus dem Herzen gesprochen. Es mal sein lassen zu können - warum fällt das dem Menschen nur so schwer?
    HG
    Birgit, die dich um dieses besondere Taschenstück beneidet!

    AntwortenLöschen
  23. liebe Anett, die Tasche ist wunderschön, wie alle deine Werke und die Geschichte vom Rucksack, wow, die tut richtig richtig gut !!! Danke dafür !!!! Herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  24. liebe Anett, mir gefällt die Geschichte SOOOO gut, dass ich sie mal eben im Zauberbuch verlinken musste...

    AntwortenLöschen
  25. Salut Annet,
    J'ai aimé le texte sur le sac, mais surtout l'épilogue "Tout le monde doit porter son sac à dos, c'est à nous de décider où et comment."
    Concernant votre sac, encore un très bel ouvrage.
    Bonne semaine. Celeste

    AntwortenLöschen
  26. Deine Tasche ist viel zu schade um sie mit "Eingekauftem" zu belasten :o)

    GlG jane

    AntwortenLöschen
  27. eine wunderschöne Tasche und sehr weise Worte,
    liebe Grüsse, Christa

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Anett,
    ich finde es immer wieder bemerkenswert wie Du es schaffst von Deinen wunderschönen Handarbeiten einen Bogen zu solch tiefgründigen Gedanken zu spannen. Den Rucksack vorne zu tragen liegt mir eher nicht, wenn, dann trage ich ihn wohl eher auf dem Rücken...aber, und da stimme ich Susanne voll und ganz zu, sind die schönsten Momente, wenn ich ganz ohne ihn auszukomme und die Dinge einfach auf mich zukommen lasse und annehme wie sie sind. Das gelingt mir immer öfter und darüber bin ich sehr froh.

    Die Tasche ist einfach nur traumhaft!

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Anett,

    Ganz bestimmt trage ich meinen Rucksack immer auf dem Rücken und er schiebt mich ganz rasch voraus. Immer weiter, um jede Ecke etwas neues entdecken und jeden Berg besteigen und kennen lernen.
    Sehr toller Post und tolle Tasche! Dus hast ja nur schöne und tolle Dingen. Es ist immer ein Vergnügen um hier mal rein zu stolpern.

    Lieber Gruss,

    Mariette

    AntwortenLöschen
  30. Diese Worte regen mich zum Nachdenken an .Kommt immer drauf an von welcher Seite man so manches betrachtet .LG Ina

    AntwortenLöschen
  31. Wie recht und DARUM ... Die Tasche ist zauberhaft, ein Schmuckstück. Liebe Grüße von Diana

    AntwortenLöschen
  32. HalliHallo!

    Die Tasche ist ja der Hammer. Die möchte man sofort schnappen und im Sonnenschein über einen Wochenmarkt schlendern. Richtig klasse!

    Der Rest...
    :0) Da kann ich Dir nur zustimmen.
    Möchte man doch dem einen oder anderen Mitmenschen mal vorlegen.

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...