Sonntag, 19. April 2015

Sing dein eigenes Maschenlied...

Haben Stricken und Musizieren etwas gemeinsam?
Beides Leidenschaften...
Beide können entspannen oder verspannen....
Beide lassen die Zeit vergessen...
Wer einen Pullover fertig von der Stange kauft, nichts dagegen natürlich, schaltet im Grunde das Radio ein oder legt eine CD auf und hört "vorgefertigte Musik", auch nichts dagegen, machen wir alle täglich....
Wer sich jedoch selbst einen Pulli oder eine Jacke strickt, nach Anleitung, Masche für Masche, jede Reihe folgt,
macht selbst Musik, 
nach
Maschennoten sprich Anleitung.
Wer dann eine Anleitung variiert und ändert, begibt sich auf die Ebene der Improvisation eines Musikstücks nach eigenem Gefühl, dort etwas mehr Forte, da Moderato und hier eine andere Klangfarbe, lieber Adagio.
 Und warum nicht einfach den Pulli in Dur statt Moll, d.h. in Runden oder flach, mit Raglan oder in Teilen????
Viele spielen das Strickinstrument (Nadel und Garn) seit ihrer Kindheit und haben genug Erfahrung und Übung, dass sie sich längst nicht mehr mit einfachen Liedern zufrieden geben....
Glatt rechts Socken, ein Kinderspiel-(lied), nein,  lieber ein paar Kadenzen drin mit Mustern und schwierigen Fersen...
Tücher können Etüden-Charakter haben, Tonleiter Muster hoch und runter verschiedenen Tonarten. 
Kunststrickereien -
ähneln manchmal Symphonien. 
Viele Instrumente und Klänge vereinen sich zu einem gewaltigen Ganzen in komplizierten melodische Konstruktionen.
Auch ich schreibe manchmal meine eigenen Melodien.
Vielleicht bin ich ja eine "Strick-Liederschreiberin"  oder "Maschen- Musikantin"
 die Maschenklänge in einem Lied vereint, keine langweiligen Sonaten mit viel glatt rechts,
 sondern eben ein fröhliches Lied, das einer Strickerin nicht aus dem Kopf geht.
Ein Lied, das sie entspannt vor sich hin pfeift,  weil die Melodie (das Muster) so eingängig ist.
Vielleicht komponiere ich in Maschen ein Lied, 
das man weiter gibt,  an die Tochter und Enkelin, 
ein Lied, das tröstet und Freude macht.
Nein, ich bin kein Designer (Komponist), denn ich beherrsche die Notenschrift (Charts) nicht perfekt, bin schlecht in Musiklehre (Zählen und Berechnen) und viel zu oft,  spiele ich eine völlig falsche Note (Fehler in der Anleitung) ....
oder einen Pulli, der nicht wirkt.
 Das Schöne am Maschen-Musizieren ist,
wenn andere in das Lied mit einstimmen
 (Blog-Gruppe), 
einen Gelegenheitschor oder Orchester bilden 
und einfach Spaß  am gemeinsamen Musizieren (Stricken - KAL) haben....
Egal in welcher Wolle, mit welchen Nadeln, lasst uns unser eigenes 
Maschenlied  singen.
Etüde, Sonate, Romanze, Country, Pop oder Disco oder eben einen  Gassenhauer...

Dienstag, 14. April 2015

Frühlings Pulli à la Rose of Jericho

 Gerade rechtzeitig für die frühlingshaften Temperaturen
ein auf der 
basierter 
Frühlings - Pulli
aus 
meinem absoluten Lieblingsmaterial.
100% Maulbeerseide, federleicht und glänzend.
Von diesen 6 völlig gleichmässig gefärbten 
Strängen,
die sich übrigens problemlos wickeln lassen,
habe ich noch keine 200g verstrickt.
Diese 
ist ein zartes und "puderiges" Rosa, gedeckt und doch strahlend, 15 Fäden sind für diese Seide verzwirnt und sorgen für ein "weiches Maschenbild".
Strickvergnügen ist mit versponnen.
Wer die 
in Natura bewundern möchte,
kann das auf dem
welches dieses Wochenende statt findet.
DFY verlost
noch 
Eintrittskarten.
 Für die Grösse M habe ich lediglich das Original Muster in Grösse L "befolgt" und mit
Nadel 3, 25 gestrickt.
Nur das Halsbündchen mit 112M angeschlagen und am Anfang rechts verschränkt, links gestrickt, so entsteht ein leicht 
eckiger Ausschnitt, mit einem netten Dreieck als Zugabe.
Nach einem Chart- dann auf Grösse L = 120M die Zunahme um 8M gearbeitet und bis zum letzten Chart vor der Trennung nach Anleitung gestrickt.
Beim nächsten Mal würde ich gleich mit 120 Maschen = Grösse L starten, um den Ausschnitt noch halsferner zu bekommen.
 Den letzten Chart vor der Teilung von Body und Ärmel mit dem Bündchenmuster versehen, Maschen der Ärmel still gelegt und nur noch ein paar Runden rechts verschränkt, links gestrickt.
Herrlich, wenn es keine Ärmel
"auf zu schieben " gibt.

 Der Pulli ist tailliert, 
4 Mal 120M = Chart 14M
dann
Abnahme auf 112M
4Mal 112M = Chart 13M
dann
Zunahme auf 112M
1 Mal Chart
1Mal Bündchen....
 
Zu Tragefotos bin ich noch nicht gekommen, aber der Frühling scheint es nun doch gut mit uns zu meinen und es wird sicher demnächst klappen...
An der Anleitung versuche ich beim nächsten Regenwetter ...., aber bis dahin....

Sonntag, 5. April 2015

Osterspaziergang

An manchen Tagen suche ich
das
Besondere
im
Alltäglichen
 und 
finde
das
Außergewöhnliche
im
Unscheinbaren

Dienstag, 31. März 2015

Belva Sommergarn wird Belva Sommerpulli

Genau so mag ich Sommerpullis, nicht zu lang, mit "Dreiviertel-Ärmeln"
Und genau so mag ich ein Sommergarn,
kühl,
glänzend,
farblich passend 
zu Jeans 
oder hoffentlich mal Shorts....
Als ich das ONline  Linie 365 Garn zum ersten Mal in den Händen hielt, war ich einfach nur begeistert von dieser tollen Ausstrahlung.
 Die Farbe 108 leuchtet wie ein Frühjahrshimmel...
Der Garnumschreibung,
Die Linie 365 BELVA von ONlineWolle ist ein feines und edel glänzendes Sommergarn in Perloptik. Durch die Polyamid-Mischung ist diese Wolle leicht zu stricken und formstabil. Die Linie 365 BELVA ist ideal für sommerliche Tops und pullis geeignet, da sich diese Wolle kühl anfühlt. Die Linie 365 gibt es in acht modischen Farben und hat einen schönen Farbverlauf in Batikoptik - habe ich nur hinzuzufügen, dass sich die Belva im Eilzugtempo verstricken lässt.
Es brauchte länger, endlich Fotos zu machen als den Pulli zu nadeln.

Ein weiterer Vorteil, diese Garn ist absolut formbeständig und das Jericho Muster bleibt auch nach dem Waschen, eher strukturiert als dass es sich glättet.
Der Belva Farbverlauf ist je nach Farbe, auffallend....
Je kräftiger die Farbe, je markanter der
Streifeneffekt, vor allem bei rund gestrickten Sachen.
Mit freundlicher Erlaubnis von 
zeige ich euch ihren 
wunderschönen und
vor  allem
selbst entworfenen 
Belva
der
mit seinem netten Detail im kurzen Ärmel 
ein perfektes Sommerteil
geworden ist.
Dagegen wirkt meine Sommer Jericho Rose beinah
blass um die Nase, aber bei dem Sturm und Regen und der zusätzlichen Zeitumstellung
auch kein Wunder....
Verbrauch 450g mit Nadel 3,5
Jedenfalls können Renate und ich,
das Belva Garn
wärmstens, eigentlich sollte ich sagen, "kühlstens" empfehlen.
Bei trendgarne.de
gibt es auch auf die
ONline Linie 365 Belva
10% Rabatt
unter Verwendung des Codes
fadenstille
Meinerseits wieder ein Riesen-Danke für die Testmöglichkeit.
Für all jene, die keine Probleme mit dem Polyamid Anteil, der den Baumwollfaden ummantelt- haben,
ist es ein perfektes Sommergarn, kühl, doch nicht hart auf der Haut.
Beim Stricken fühlt es sich vielleicht etwas spröde an, doch nach dem Waschen, wird es angenehm- anschmiegsam.
Hier die Farben 102 und 108
auch geeignet für schnelle Accessoires
wie die 
Aber ehrlich gesagt, sehne ich mich danach, den Pulli endlich 
"freiluft" zu tragen, aber danach sieht es im Moment überhaupt nicht aus....






 

Donnerstag, 26. März 2015

Zeit heilt KEINE Wunden

Es  ist NICHT wahr,
 dass die
  -Zeit-
alle Wunden heilt.
-Zeit-
sorgt lediglich dafür,
dass sich 
Wunden langsam schließen, um 
Narben auf unserer Seele
zu
hinterlassen.
Narben auf unserer Seele,
die immer wieder schmerzen,
egal, wie viel
- Zeit -
vergeht.
Narben auf unserer Seele, die uns
an die wertvollen und unbeschwerten Momente
vor der Trauer, dem Verlust und Schmerz und Enttäuschung
erinnern.
Narben auf unserer Seele,
 die auch dafür sorgen, dass wir nicht in Gleichgültigkeit und Oberflächlichkeit 
ertrinken 
und 
begreifen,
welch kostbare und einzigartige Geschenke
 Leben und Liebe 
sind.
ABER
wenn mit der
 - Zeit -
Trauer und Schmerz 
auf
Akzeptanz
treffen,
werden sich Wunden langsam schließen.
Und 
die Narben, 
die sie hinterlassen, 
sind Spuren 
von Leben und Liebe,
die keine 
Zeit der Welt
auslöschen
kann.

Dienstag, 24. März 2015

Fleury de la Montagne und Iguerande Spaziergang

Auf diesem Hügel im Südburgund, liegt Iguerande am Ostufer der Loire.
Nicht weit vom Dorf entfernt, steht diese Madonna und überrascht "Nicht- Einheimische" oder Touristen, mit seiner ungewöhnlichen "Monumentalität".
Mitten in der französischen "campagne", zwischen Wiesen und Kühen, wurde dieses Monument vom Abbé Coureau aus Dank, dass das Dorf im zweiten Weltkrieg verschont geblieben ist, "gestiftet"
und 1947 eingeweiht
Die "Stifter"  ist auch hier begraben und dieser Ort dient gleichzeitig dem Gedenken an alle Kriegsopfer des Dorfes.
Die romanische Kirche von Iguerande wurde gerade restauriert.
Der typisch goldfarbene Sandstein der Gegend strahlt in jedem Detail.
Der Kircheninnenraum dagegen ist einfach, kalt und spartanisch
und steht damit im Kontrast zur Kirche des Nachbardorfes ....
Fleury de la Montagne, die ich euch 
schon näher gezeigt hatte.
Barock in  romanischen Mauern, nur ein paar Kilometer voneinander entfernt.
Mich wundert es nicht, dass diese Kirche mit doppelten Reihen Kirchenbänken 
"aufgestockt" wurde.
Ich kann mir die gefüllte Kirche gut vorstellen und hoffe auf ein Konzert in diesem Sommer.
Wenn man jedoch die beiden Kirchen vergleicht, trennen sich da Welten oder etwa auch Konkurrenz und etwas Neid????
Zwei Dörfer,

zwei Kirchen, zwei Welten.....
Gegenüber der Kirche in Fleury, verfällt inzwischen dieses Herrenhaus....
In meiner Phantasie sehe ich, wie "Madame Bovary", aus der Haustür kommt, in die Sonne blinzelt, ihren Seidenschirm öffnet und hinüber zur Sonntagsmesse trippelt....
Leider verfällt nicht nur das Haus, auch der Garten, mit den  alten Rosen und Obstbäumen verwildert.
Eine echte Dornröschen Impression.....
Nur niemand kann mehr wach geküsst werden....

Die Besitzerin diese Hauses wohnt in einem Altersheim und trotz der besten Lage, im Dorfzentrum, mit der schönsten Aussicht des Ortes, nimmt sich niemand der Sorge an.
Aber auch das ist La France ....Brocantestil à la campagne.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...